Startseite | Impressum | Datenschutz nach DSGVO | Kontakt
Sie sind hier: Startseite » Über uns » Aktuelles

Aktuelles

Erlebnisturnfest 2020


Im Mai 2020 startet in Oldenburg das bekannte Erlebnisturnfest 2020

Infos rund um das Fest, Teilnahme etc. gibt es unter erlebnisturnfest.de

Hier die letzte Presseinfo dazu: pm_etf_22-05-2019.pdf [114 KB]

Neue Tanzkurse


Es gibt wieder neue Tanzkurse mit unserem bewährten Tanztrainer Martin Ellermann.
Der Spaß steht im Vordergrund.

Kursbeginn: 22. September 2019

Anfänger 19 - 20 Uhr
Fortgeschrittene 20 - 21 Uhr

Bitte anmelden bei Sandra Riedl unter
Tel: 05271-2052
email: s.riedl68@t-online.de

Hallenbelegungsplan

Hier zur Info der aktuelle Hallenbelegungsplan:

hallenbelegungsplan-2019-09-07.pdf [15 KB] (PDF)

NWTV Trainingscamp in Olpe

4 unserer jugendlichen TaekWonDo-Kämpfer haben in Olpe am Trainingscamp des Nordrheinwestfälischen TaekWonDo-Verbandes teilgenommen. Viel Spaß und Lernen von Kampftaktiken wurden intensiv und erfolgreich miteinander geübt und vertieft.

Vier MTV-Kämpfer zum ersten Mal im Landeskader

Freuen sich über den gelungenen ersten gemeinsamen Auftritt im NWTV-Landesjugendkader (von links): Landestrainer Tobias Borgmeier, Sven Lohnert, Lina Weißfinger, Lukas Keller, David Keller, Landestrainer Ahmet Sengezer und MTV-Trainer Günter Potthast

Taekwon Do-Kampfgemeinschaft MTV Boffzen/Fürstenberg

Gelungene Premiere im NRW-Landesjugendkader

Vier Sportler der Taekwon Do-Kampfgemeinschaft MTV Boffzen/Fürstenberg sind bei den 18. Internationalen Open German Classics in Paderborn zum ersten Mal gemeinsam für den NRW-Landeskader angetreten. Aufgrund ihrer guten Platzierungen wird es nicht das letzte Mal gewesen sein.

MTV-Trainer Günter Potthast machte aus seiner Freude keinen Hehl, dass der Nordrhein-Westfälische Taekwon-Do Verband mit Lina Weißfinger und Sven Lohnert sowie Lukas und David Keller gleich vier heimische Sportler in den Landesjugendkader berufen hatte. Mit großartigen Platzierungen zahlten die vier MTV-Kämpfer dieses Vertrauen zurück.

Insgesamt gingen 210 Teilnehmer aus fünf Nationen in Paderborn an den Start. David Keller musste als erster auf die Matte und kämpfte mit fünf weiteren Sportlern um den Sieg. Erst im Finale verlor er knapp mit 2:3 Punkten und belegte damit einen hervorragenden zweiten Platz im Freikampf. War er hier noch knapp unterlegen, holte er sich dann im Tul gegen vier Wettbewerber mit einem vollen Punkt Vorsprung den Sieg.

Lukas Keller startete im Tul ebenfalls in einer Fünfergruppe und überzeugte die Punktrichter mit guten Techniken, so dass er auch als Sieger von der Matte ging. Im Kampf unterlag Lukas erst im Finale und wurde nach zwei ausgezeichneten Kämpfen Zweiter. Lina Weißfinger musste im Formenlauf in einer Fünfergruppe antreten. Sie hinterließ bei den Punktrichtern einen hervorragenden Eindruck und holte sich den zweiten Platz. Im Kampf musste Lina dann gegen eine Blaugurt- sowie eine Dan-Anwärterin der ausrichtenden Sportschule aus Paderborn antreten. Nach zwei packenden Kämpfen belegte sie auch hier den zweiten Platz.

Als letzter Boffzener ging Sven Lohnert an den Start und erkämpfte sich in der B-Jugend ebenfalls den zweiten Platz. Am Ende dankten die vier heimischen Sportler NWTV-Landestrainer Ahmet Sengezer und Tobias Borgmeier aus Dortmund, dass sie in Paderborn im NRW-Kader starten durften und von ihnen hervorragend betreut wurden.

Stacker sind Deutscher Schulmeister 2019

Das Teilnehmerteam des MTV Boffzen



Am Samstag, 15.6.19 waren wir mit 12 Stackern (aus denen wir zwei Teams gebildet haben) bei den "Deutschen Schulmeisterschaften" in Kassel.

Es war ein toller Wettkampftag und unsere Stacker haben alle (!) wunderbare Leistungen hingelegt.

Ganz besonders gut war unser A-Team (Marcello Mulas als Mannschaftsführer, Johanna Konzek, Lukas Steingrebe, Joshua Brandt, Kaja Schilcher ), die sich mit weit über dem Duchschnitt liegenden Ergebnissen in durchgängig allen Disziplinen an die Spitze gekämpft haben.

Am Ende des Tages sind wir als "Deutscher Schulmeister 2019" mit einem dicken Wanderpokal nach Hause gefahren. Wir werden ihn in der Reuker-Halle ausstellen. 

Wir werden als Sieger 2019 vor den Sommerferien 2020 eine Deutsche Schulmeisterschaft ausrichten.

MTV Kämpfer mit Erfolg bei NRW LANDESMEISTERSCHAFT

Foto von links nach rechts: Lina Weißfinger, Liv Lohnert, Lukas Keller, Trainer Günter Potthast, Mia Guretzki, David Keller, Sven Lohnert und Chaline Gollartz.


Bei den diesjährigen offenen NRW LANDESMEISTERSCHAFTEN im Taekwon Do welche in der Kampfsporthochburg Dortmund stattfanden gingen die MTV Sportler Lina Weißfinger, Liv- und Sven Lohnert ,Charline Gollartz , Mia Guretzki, sowie Lukas und David Keller an den Start.

Insgesamt waren 15 Vereine mit 200 Starts gemeldet.

Begonnen wurde mit dem Synchron- und Team Formenlauf.
Leider waren hier nur insgesamt 12 Teams gemeldet, sodaß die Gruppen in den verschiedenen Altersklassen recht klein waren.
Hier erkämpften sich Mia Guretzki und David Keller den 1.Platz bei den D Junioren im Synchron Formenlauf.
Lina Weißfinger und Liv Lohnert ebenfalls den 1. Platz bei den C Jugendlichen im Synchron sowie mit ihrer Partnerin Charline Gollartz den 1. Platz im Mannschaftslauf.

Weiter ging es mit dem Einzel Formenlauf.
Diese Gruppen waren teilweise mit 9 Sportlern besetzt.
Hier erreichte David Keller den 5. Platz und sein Bruder Lukas erkämpfte sich den 1.Platz bei den D Junioren männlich.
Bei den Mädchen erkämpfte sich Mia Guretzki den 5. Platz.
Lina Weißfinger erreichte den 5. Platz und Chaline Gollartz den 3. Platz bei der C Jugend weiblich
9. bis 7.Kup.
Liv Lohnert setzte sich in der C Jugend 6. - 5. Kup auf dem 3. Platz fest.

Nach einer kleinen Pause ging es mit dem Freikampf auf 3 Kampfflächen weiter.
Hier drehten die MTV Sportler voll auf.
Bei den C jugendlichen Mädchen gingen aus einer 6er Gruppe mit Platz 1 an Lina, Platz 2 an Liv und Platz 3 an Charline alle Treppchen-Plätze an den MTV.
Mia erkämpfte sich den 3. Platz bei den Nachwuchs D Juniorinnen.
Sven Lohnert musste gehen einen Schwarzgurt Anwärter aus Kassel der über sehr großer Kampferfahrung verfügte antreten.
Sven ging bis an seine Grenzen.
Musste sich am Ende leider geschlagen geben und erreichte den 2. Platz.

Stolz auf diese guten Ergebnisse trat das Team die Heimreise an und fiebert den nächsten Veranstaltungen entgegen.

Kaja Schilcher holt Staffel-WM-Titel

Kaja bei der Weltmeisterschaft 2019 in Spanien

Hier der ausführliche Bericht zur Weltmeisterschaft in Spanien 2019:

presse-2019-05-03-weltmeisterschaft-2019-in-sp.pdf [463 KB]

Deutsche Meisterschaft im Sport Stacking

speedy cUP!s in Speichersdorf

Jörg Schilcher. Laura Schilcher. Lukas Steingrebe, Joshua Brandt, Kaja Schilcher, Johanna Konzek, Lian Steingrebe, Verena Steingrebe


"speedy cUP!s" des MTV Boffzen erringen 12 Titel als Deutscher Meister
Kaja Schilcher mit sechs DM-Titeln in den WM-Kader berufenEs fliegen die Becher, unterschiedlichste Pyramiden in bunten Farben werden in unglaublicher Geschwindigkeit auf- und wieder abgebaut und es riecht mal wieder nach absoluter Wettkampfluft. Die knapp 200 Becherstapler im Alter von 6 bis 80 Jahren stehen an den vorbereiteten Tischen und lassen die Becher nur so tanzen. Fehler sind schlecht, auch bei den Schiedsrichtern, denn mit den Augen kommt man kaum hinterher, weswegen auch alles auf Video aufgezeichnet wird und direkt im Nachgang einer strengen Videokontrolle standhalten muss.
Letztes Wochenende hat sich die Stacking-Elite aus ganz Deutschland in Speichersdorf (Bayern) getroffen, um in 13 Alterklassen die Deutschen Meister in jeweils drei Einzel-Disziplinen (333, 363, Cycle), zwei Doppel-Disziplinen (mit Partner im ungefähr gleichem Alter und zusätzlich optional mit einem Elternteil) und drei Staffel-Disziplinen (Zeitstaffel im 363 und je eine Turnierstaffel im 363 und dem Cycle) auszustapeln. Ein wahrlich absolut vielfältiges und hochgradig spannendes Wochenende voller Geschicklichkeit und Konzentration!

Am ersten Wettkampftag wurden nach den ausfilternden Qualifikationsrunden die Staffeldisziplinen in der sogenannten "Turnierstaffel" durchgeführt. Hier treten Teams aus 4-6 Stackern (Becherstaplern) im zeitgleich und im direkten Vergleich gegeneinander an. Alterklassen werden zusammengefasst, so dass rund 8 Mannschaften in einer Wettkampfgruppe sind, die sich in einem festgelegten Wettkampfmodus von Runde zu Runde durchsetzen müssen. Wer verliert, fliegt raus. Für Jörg Schilcher, Trainer der "speedy cUP!s" aus Boffzen, ist diese Phase der Deutschen Meisterschaft eine der spannendsten, weil hier viele Faktoren für den Erfolg wichtig sind. Das bloße schnelle Stacken (das Stapeln der Becher) reicht hier bei weitem nicht aus, denn es kommt bei den Staffeln auch auf den bestmöglichen Wechsel an der Übergabelinie an, die richtige Kombination aus Rennen, Stoppen, Stapeln, Drehen und zurück laufen, Nervenstärke, Überblick behalten, was zeitgleich der Gegner jetzt gerade macht und sekundenschnell abchecken, ob es besser ist einen Stacking-Fehler mit dem dazugehörigen Zeitverlust zu korrigieren oder lieber einen Minuspunkt zu kassieren. Und dann ist da noch das eigene Selbstvertrauen, denn in jedem der drei Durchgänge kann das Team (4-6 Stacker) neu entscheiden, welche 4 Stacker jetzt antreten. Hier sind Teamgeist und positives Denken gefragt.

Insgesamt haben die "speedy cUP!s" bei den Staffeln super abgeschnitten und von 21 möglichen Medaillen nur fünf Mal nicht auf dem Treppchen gestanden. Das ist Spitzenklasse! Alle angetretenen acht erfahrenen Stacker der "speedy cUP!s" (Johanna Konzek, Joshua Brandt, Verena Steingrebe mit Lian und Lukas, Jörg Schilcher mit Laura und Kaja) haben mindestens 1 Medaille errungen, was nicht nur die Sportler selbst stolz machte, sondern auch ihren Trainer Jörg Schilcher sichtlich erfreute. Die national zusammen gestellte Staffel "cool runnings" mit den beiden "speedy cUP!s" Joshua Brandt (Beverungen) und Kaja Schilcher (Boffzen) errangen sogar zum krönenden Abschluss der deutschen Stacking-Saison einen neuen Deutschen Rekord in der 363-Zeitstaffel, an dem sie seit Saisonstart August 2018 hart gearbeitet haben. Hier muss jeder der vier Stacker mit Vollgas und Risikobereitschaft alles geben und keiner der Vier darf auch nur ansatzweise einen schwachen Moment haben. Die Vier haben es hinbekommen. Respekt, denn es ist immer schwieriger bei dem in Deutschland herrschenden hohen Niveau noch neue Rekorde zu setzen.
Am zweiten Turniertag folgten die Doppel und hier schafften es Johanna mit Mutter Nicole, Joshua mit Mutter Yvonne und Lian mit Mutter Verena sogar ins Finale. Zwar blieben sie am Ende in dieser Disziplin ohne Medaille, aber immerhin waren sie unter den 10 schnellsten Eltern-Kind-Doppeln Deutschlands. Glückwunsch!
In den Alterklassen -Doppeln war es sehr schwierig, sich gegen das starke Teilnehmerfeld durchzusetzen. Allein Johanna Konzek mit Jana Martin (TV Trennfurt) und Jörg Schilcher mit Monika Hartmann (Team Scharmede) gelang es, in ihrer Alterklasse jeweils den Vize-Titel zu holen.

Nachdem nun die Staffel- und Doppel-Disziplinen ausgestackt waren kam es zu guter Letzt auf jeden Stacker selbst an, was er/sie noch an Leistung abrufen konnte. Denn nun ging es an die Einzel-Disziplinen - und hier ist jeder für sich allein verantwortlich.
Gestartet wurde mit dem sogenannten 333, bei dem recht simpel nebeneinander drei 3er-Pyramiden auf- und wieder abgebaut werden: Auf, auf, auf - ab, ab, ab - und das teilweise in weniger als 2 Sekunden. Kaum hat es angefangen, schon ist es wieder vorbei. Wahnsinn, wie schnell das mit etwas Übung gehen kann. Die 6-Jährigen benötigen ca. 2,8 sec., Senioren ca. 3,5 sec. und die schnellsten Stacker legen diese Übung in weniger als 1,5 sec hin. Wohl bemerkt inklusive des Abbaus. Absolut Atem beraubend. Über den Meister-Titel freuten sich in dieser Disziplin Johanna Konzek, Kaja Schilcher und Joshua Brandt, welche sich auch als einzige der "speedy cUP!s" bei den danach folgenden Übungen 363 und Cycle über Medaillen und die damit verbundenen Titel freuen konnten.

Insgesamt fuhren die hiesigen Stacker mit 12xGold, 9x Silber und 7x Bronze im Gepäck nach Hause und bereiten sich nun nicht nur auf die anstehenden Trainings vor, sondern richten jetzt schon ihren Fokus auf die Deutschen Meisterschaften 2020. Denn diese werden sie wieder selbst am 7./8. März 2020 in den Bielenberghallen in Höxter ausrichten dürfen.
Vorher darf allerdings Kaja Schilcher als Teil des deutschen National-Teams bei den Weltmeisterschaften in Spanien im April 2019 ihr Bestes geben. Wir drücken ihr die Daumen, wünschen ihr viel Nervenstärke, Geschick und Konzentration und laden gleichzeitig alle Interessierten zum Schnuppertraining mittwochs von 16:30 bis 17:30 Uhr in die Raimund-Reuker-Halle, Jahnstraße 4, nach Boffzen ein. In diesem Sinne : Stack fast!

Kaja Schilcher räumt ab

Taekwon Do-Kämpfer begeistern in Boffzen

Zum Teil war es für die Sportlerinnen und Sportler der Taekwon Do-Kampfgemeinschaft MTV Boffzen/Fürstenberg die erste Turnierteilnahme. Stolz zeigten sie vor heimischer Kulisse, was sie draufhaben (vorne von links): David Keller, Lucy Bost, Tabea Laufenburg, Mia Guretzki, Lena Laufenburg, Namtan Nataporn Na Pattlang, Lukas Keller und Fidaa Al Schhada. Dahinter von links: Charline Gollartz, Liv Lohnert, Sven Lohnert, Hanna Raddei, Lina Weißfinger, Achmed Al Schhada, Inken Biel, Celine Schreiber, Trainerin Natalie Meyer, Stefan Laufenburg und Trainer Günter Potthast.


Die Taekwon Do-Kampfgemeinschaft MTV Boffzen/Fürstenberg hat sich beim Freundschafts- und Vergleichsturnier in der Sporthalle Boffzen als hervorragender Gastgeber präsentiert. „Neben dem sportlichen Erfolg stand das Miteinander der großen Taekwon-Do-Gemeinde im Vordergrund“, berichtet MTV-Trainer und Organisator Günter Potthast.

Die Teilnehmenden hatten zum Teil weite Anfahrten in Kauf genommen, um an dem beliebten Turnier in Boffzen teilnehmen zu können. So trafen sich Kampfsportler aus Hövelhof, Schloss Neuhaus, Diemelstadt, Rhoden, Bad Oeynhausen, Rees am Niederrhein, Gevelsberg sowie von zwei Vereinen aus Dortmund in der großen Schulsporthalle. Gemeinsam mit den Sportlern der Taekwon Do-Kampfgemeinschaft MTV Boffzen/Fürstenberg haben sie im Einzel- und Mannschafts-Formenlauf sowie in den Kampfsystemen Semi- und Leichtkontakt ihre Kräfte gemessen und verglichen.

„Für zahlreiche Sportler war es das erste Turnier“, erläuterte Potthast, „sie konnten viel voneinander lernen.“ Gleichzeitig bot sich die Gelegenheit, Turniereinsteiger an solche Wettkampf-Veranstaltungen heranzuführen. Einen ersten Höhepunkt gab es gleich zu Beginn, als die Tai Chi Gruppe des Gastgebers MTV Boffzen/Fürstenberg mit einer Schwertvorführung den munteren Reigen eröffnete. Zunächst standen Einzel- und Mannschafts-Formenlauf auf dem Programm, dann ging es nach einer kleinen Pause mit den Freikämpfen weiter. Dabei wurden die Teilnehmer in Gruppen von vier bis fünf gleichaltrigen Sportlern eingeteilt und jeder startete gegen jeden.

Das große Lob aller Teilnehmer für die Organisation gab Günter Potthast gerne an sein Helferteam weiter, die dafür gesorgt haben, dass sich die Gäste in Boffzen so wohl gefühlt haben. Nach diesem großen Erfolg fiebern die MTV-Sportler den nächsten Veranstaltungen entgegen, einer Gürtelprüfung , einem Pokal-Turnier, einem großen Benefizturnier zu Gunsten krebskranker Kinder sowie den NRW Landesmeisterschaften.

Boffzener Turnernachwuchs in Einsteigerliga auf 3

MTV Boffzen Turner 2019


Im letzten Wettkampf der Ligasaison wollten die jungen Wilden des MTV Boffzen in der Schulturnhalle des TC Jahn Hehlen noch einmal alles geben und ihr Können mit einer Resultatsverbesserung unter Beweis stellen. Bislang war in den beiden vorhergehenden Wettkämpfen ein gesicherter 3. Platz erturnt worden.
Leider konnte die Riege um Trainer und Betreuer Harald Plichta erneut nicht in Bestbesetzung antreten. Benedikt Sievers, einer der Leistungsträger, fehlte krankheitsbedingt. Dafür war mit Tom Esau der zur Zeit leistungsstärkste Mehrkämpfer am Start. Mit 79,55 Pkt. erturnte der junge Höxteraner den 6. Platz im Gesamtresultat. Nick Bernhardt (76,25 Pkt.), Thorge Haak (76,05 Pkt.) und David Janzen (74,30 Pkt.) folgten auf den Plätzen 7 bis 9. Robin Meisner, Nico Schilcher und Simon Janzen turnten nicht an allen sechs Geräten, trugen aber wieder wesentlich zum guten Resultat bei.
Mit einer deutlichen Leistungssteigerung an den Geräten Boden (38,60 Pkt), Barren (41,55 Pkt.) und Reck (41,00 Pkt.) wurden die Ergebnisse der vorhergehenden Begegnungen um mehr als 5 Pkt. übertroffen. Mit 237,25 Pkt. erreichte das Team das beste Saisonergebnis, konnte sich in der Tabelle aber leider nicht auf den 2. Platz verbessern. Dieser wäre für eine Teilnahme am Finale der Einsteigerligen Nord, Mitte und Süd mit jeweils den zwei besten Mannschaften erforderlich gewesen.
Die Turner des TSV Dielmissen erturnten sich einen hauchdünnen Vorsprung von 1,25 Pkt. und wurden insgesamt 2.
Verdienter Sieger bei diesem und auch bei den anderen Wettkämpfen wurden die Sportler der Turngemeinschaft Oker-Salzgitter-Wenzen mit 266,25 Pkt. Diese Jungen werden auch beim Finale am
23.03. in Goslar/Oker ein Wörtchen bei der Pokalvergabe mitreden wollen.

MTV Sportler räumen bei den offenen Dortmund Taekwon Do Stadtmeisterschaften ab

Zum ersten Turnier in 2019 reisten 8 MTV Sportler mit ihrem Trainer Günter Potthast nach Dortmund um dort an den offenen Dortmund Stadtmeisterschaften teilzunehmen. Es war eine reine Jugendmeisterschaft bei der 128 Kinder -und Jugendliche Kämpfer aus 15 Vereinen antraten. 6 Wochen bereiteten sich die MTV Sportler auf die Saison-Eröffnung intensiv vor.

Begonnen wurde mit dem Einzel Tul Lauf. Liv und Lina starteten in der C Jugend weiblich mit 7 weiteren Sportlerinnen und erreichten den 4. und 5. Platz. Lukas startete in der C Jugend männlich in einer 8ter Gruppe und konnte alle direkten Duelle für sich entscheiden und wurde verdient Gruppensieger. Namtan hatte 3 Gegnerinnen in der B Jugend Gruppe weiblich. Sie begeisterte die 5 Punktrichter in jedem Duell mit sauberen Techniken und wurde verdient Gruppen-Siegerin. Inken startete in einer 6er Gruppe und konnte sich den 3. Platz dort erkämpfen. Celine besiegte ihre Gegnerin mit 4:1 Kampfrichter Stimmen und belegte bei der weiblichen A-Jugend ebenfalls den 1. Platz.
Weiter ging es mit dem Synchron und Team Tul. Diese Gruppen waren bei der C Jugend leider nur mit je 2 Teams besetzt. Im Synchron erreichten Liv und Lina den zweiten Platz. Und im Team Tul mit Charline den 1. Platz. Inken und Namtan erreichten im Synchron Tul B Jugend den 2. Platz von 3 Teams.

Nach einer kleinen Pause ging es mit den Freikämpfen weiter . Gekämpft wurde im Semikontakt. Hier wird nach jedem Treffer der Kampf gestoppt und der Treffer mit einem Punkt gewertet. Als erster MTV Sportler musste Lukas auf die Matte. Sein erster Gegner war ein Sportler aus Herne den er mit 3:1 Punkten besiegte. Im Finale musste Lukas gegen einen Sportler aus Gevelsberg antreten. Diesen konnte er in einem packenden Fight mit 2:1 Punkten besiegen und sich den 1. Platz sichern.

In der Mädchen Gruppe der C Jugend, die mit 8 Sportlerinnen besetzt war musste Lina im ersten Kampf gegen eine Schülerin und Blaugurt-Trägerin des Bundestrainers antreten. Leider musste Lina sich der sehr erfahrenen Kämpferin am Ende geschlagen geben. Liv und Caline mussten in der ersten Runde leider gegeneinander antreten. Dieses Duell gewann Charline. Im zweiten Duell musste Charline gegen eine Grüngurt-Trägerin aus Kemmichhausen antreten. Diesen Kampf gewann Charline mit 2:0 Punkten. Im Finale traf Charline dann auf die Schülerin und Lokalmatadorin des Bundestrainers. In einem packenden und taktisch hervorragend Fight gewann Charline mit 2:1 Punkten und wurde so überraschend Gruppen-Siegern. Danach musste Sven auf die Kampffläche. Er hatte nur einer Gegner. Diesen Kampf unterlag Sven knapp mit 1:2 Punkten. Als letzte Kämpferin musste Celine auf die Matte. Sie hatte auch nur eine Gegnerin aus Dortmund. Diese konnte Sie besiegen und wurde auch Gruppensiegerin.

Mit diesen Ergebnissen konnten alle MTV Sportler zufrieden nach Hause fahren und freuen sich jetzt auf den 16. März wenn das nächste Turnier vor heimischem Publikum in der Sporthalle an der Schule in Boffzen stattfindet. Hierzu läd die Taekwon Do Abteilung ab 10 Uhr alle interessierten recht herzlich ein und würde sich über viele Besucher freuen!

Gruppenfoto:
hinten von links nach rechts:
Celine Schreiber, Inken Biel , Sven Lohnert, Charline Gollartz, Trainer Günter Potthast
Vorne von links: Namtan Nataporn Na Pattlang, Lina Weißfinger , Liv Lohnert, Lukas Keller

Stolze Jahresbilanz beim MTV Boffzen

Traditionell werden während der Jahreshauptversammlung des MTV Boffzen die Sportabzeichen überreicht. Sandra Riedl (2. von rechts) vom Sportabzeichenteam brachte ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass es nach einem Rückgang in 2018 in diesem Jahr wieder steigende Zahlen bei diesem Wettbewerb gibt, mit dem jeder seine Fitness unter Beweis stellen kann.

Robert Hartmann: „Wir trotzen sehr
erfolgreich dem demografischen Wandel“

Vereinsvorsitzender Robert Hartmann konnte bei der Jahreshauptversammlung des MTV Boffzen seinen Stolz nicht verbergen: „Ich freue mich sehr, dass wir als Männerturnverein noch immer eine große und erfolgreiche Abteilung Turnen haben.“ Die große Tradition der Turner aus dem Weserdorf werde somit aufrechterhalten. „Unsere Mitgliederzahlen machen insgesamt deutlich, dass wir mit dem demografischen Wandel in unserem Verein keine Probleme haben“, so Hartmann.

Überhaupt prägten positive Nachrichten die wie immer gut besuchte Versammlung in der Mehrzweckhalle Boffzen. Kassierer Heinz Thadewald konnte berichten, dass die letzte Rate des Darlehns zur Renovierung der vereinseigenen Turnhalle abbezahlt sei. Aber auch sportlich gab es Topmeldungen, so fährt zum Beispiel Kaja Schilcher im April als Teil der Deutschen Nationalmannschaft im Sport Stacking zur Weltmeisterschaft in Spanien. Überregional erfolgreich waren auch die Kämpferinnen und Kämpfer aus der Abteilung Taekwon Do.

Die Tischtennisabteilung feierte einen der größten Erfolge der vergangenen Jahrzehnte, konnte sich doch ihr Abteilungsleiter Lars Grohmann bei den Kreismeisterschaften den Titel in der Herren Meisterschaftsklasse holen. Gleich zwei Jubiläen werden in diesem Jahr gefeiert: Die Fitnessgruppe besteht seit 25 Jahren, schon seit 60 Jahren treffen sich die sportbegeisterten Damen aus Boffzen zum Frauenturnen.

Mit überwältigender Mehrheit wurde der Vorstand beauftragt, in aller Ruhe zu prüfen, ob die vom Tennisverein Boffzen angestrebte Verschmelzung mit dem MTV zu realisieren ist. „Gründlichkeit geht hier vor Schnelligkeit“, sagte Hartmann. Ganz deutlich kam in der Diskussion allerdings zum Ausdruck, dass es grundsätzlich wünschenswert wäre, Tennissport in Boffzen weiter anbieten zu können.

Einziger Wermutstropfen im Reigen der guten Nachrichten war die nachlassende Teilnahme am Sportabzeichen. Sandra Riedl vom Sportabzeichenteam brachte aber ihre Hoffnung zum Ausdruck, dass hier eine Trendwende erreicht werden könne. Gemeinsam mit Vorsitzendem Robert Hartmann überreichte sie die Urkunden für insgesamt 40 Sportabzeichen. Zum ersten Mal absolvierten bei den Kindern Nele Grauert, Romy Griesser, Paula Kleine und Lena Pfannekuchen die Bedingungen. Fünf Familien erhielten das Familiensportabzeichen: Ralf, Christina und Insa Becker, Mark, Susanne, Maximilian und Lotte Bost, Wiebke, Benjamin und Tim Gellhaus, Alexander, Kirsten, Felix, und Marie Senftleben sowie Jörg, Alina, Laura, Kaja und Nico Schilcher.

Mit dem Sportabzeichen wurden zudem ausgezeichnet: Waltraut Sudbrink-Franz, Jutta Schwannecke, Andrea Badura, Christa Gerendt, Petra Barnofske, Kerstin Hennig, Karin Rikus, Birgit und Luis Krukemeyer, Sandra Riedl, Dr. Klaus Rose, Irmgard Groß, Klaudia Ritter, Andreas und Sandra Meilenbrok, Leon Ritter und Sabine Glatz-Päkel. Für sein 50. Sportabzeichen wurde Vereinsmitglied Gerd Süßmilch geehrt.

Neuer Hallenbelegungsplan

Hier gibt es den neuen Hallenbelegungsplan zum Downloaden!

hallenbelegungsplan-2019-02-27.pdf [7 KB]

Leistungsturner Nachwuchs erfolgreich

Der Start für die Einsteigerturner des MTV Boffzen in die Ligasaison am letzten Sonnabend in Hehlen verlief trotz einiger Patzer an den Geräten erfolgversprechend. Das 7-köpfige junge Team um Trainer und Betreuer Harald Plichta belegte mit 227,95 Pkt. auf Anhieb Platz 3., knapp hinter den Turnern vom TSV Dielmissen. Mit deutlichem Abstand siegte an diesem Tag die Mannschaft der TG Oker/Salzgitter/Wenzen mit hervorragenden 251,55 Pkt. Leider fehlte Tom Esau vom MTV krankheitsbedingt. Der 8-jährige hätte die Mannschaft sicherlich noch verstärkt.
In der Analyse des 1. Wettkampfes offenbarten sich insbesondere am Boden (35,15 Pkt.), am Pauschenpferd (35,90 Pkt.) und am Reck (37,35 Pkt.) noch Schwächen. Hier wird weiterhin intensiv
trainiert. An den anderen drei Geräten Ringe (39,00 Pkt.), Sprung (40,85 Pkt.) und Barren (39,70 Pkt.)
entsprachen die Ergebnisse den Erwartungen.
Im Gesamtresultat der besten Einzelturner unter den top ten belegten Benedikt Sievers (75,55 Pkt.) Platz 5, Nick Bernhardt (74,25 Pkt.) Platz 6, Thorge Haak (72,90 Pkt.) Platz 8 und David Janzen (72,55 Pkt.) Platz 9. Die anderen Boffzener Turner Nico Schilcher, Robin Meisner und Simon Janzen kamen nicht an allen sechs Geräten zum Einsatz , lieferten aber dennoch wichtige Pkt. für das Mannschaftsergebnis.
Zur Zeit gibt es in Niedersachen drei Staffeln mit insgesamt 14 Mannschaften bei den Einsteigerturnern.
Die Mannschaft des MTV turnt in der Staffel Süd. In drei Wettkämpfen an verschiedenen Austragungsorten werden die zwei besten Teams jeder Staffel ermittelt. Diese sechs Mannschaften turnen im März beim Finale um den Titel in der Einsteigerliga.
Der nächste Wettkampf für die jungen Nachwuchsturner findet am 23.02. in Goslar/Oker statt.
Das Ziel ist klar. Platz 2.!!

Auf dem Foto von links nach rechts: Trainer u. Betreuer Harald Plichta, Nico Schilcher, Nick Bernhardt, David Janzen, Benedikt Sievers, Robin Meisner, Simon Janzen und Thorge Haak.


Die Ergebnisse zum Downloaden:
19-02-16-einsteigerliga-staffel-sued-2.xlsm [623 KB]
19-02-23-einsteigerliga-staffel-sued.xlsm [503 KB]

7. WeserCup im SportStacking am 9. Februar 2019

Wieder eine grandiose Veranstaltung!
Unsere Abteilung speedy cups richtete am 9. Februar zum 7. Mal den Weser Cup im Sport Stacking aus.
Für die 190 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet und dem angrenzenden Ausland ist die Bielenberghalle am Schulzentrum in Höxter wieder Austragungsort gewesen. Viele Zuschauer wurden begrüßt!
Weitere Infos gibt es unter
http://www.speedycups.de/

Über 40 Helfer im Einsatz für :Aufbau/Abbau, (jeder Tisch musste einzeln aus Boffzen oder aus dem Nebengebäude in die Halle transportiert werden - und am Samstagabend wieder zurück!) eine echt sportliche Leistung. Technik, Ablauforganisation, Datenverwaltung, Schiedsrichter, Kameraleute, parallele Videokontrolle, Cafeteria, Infoschalter, Foto/Videograf und last but not least Betreuer für die Sportler mit körperlichen und geistigen Einschränkungen)

Turnier:

29 Vereine sowie zahlreiche private Teilnehmer Insgesamt 190 Teilnehmer aus ganz Deutschland (damit sind wir das größte Turnier in Deustchland!!!!)Es gab leider aus Termingründen Absagen der Teams aus der Schweiz und Dänemark sowie aus China (kein Visum erhalten)Vier Nationen haben teilgenommen: Deutschland, Niederland, Belgien, KoreaCa. 25 amtierende Weltmeister oder Deutsche Meister aus den unterschiedlichsten Alterklassen haben teilgenommen. Darunter 2 Boffzener Stacker (Sophie Förster, Kaja Schilcher). weiteste innerdeutsche Anreisen : Speichersdorf, Achim (Bremen) und Berlin, Zschopau"speedy cUP!s" Boffzen haben mit 22 Teilnehmern die größte Gruppe gestellt; dicht gefolgt von "Stack AARtack" (21) aus Mittenaar und Widukind Gymnasium aus Enger
jüngste TN des Turniers : Charlotte Teichert (6) aus Erichshagen, Lennox Stiefvater (6) aus Zuffenhausen und Emilya Brenne (6) aus Boffzen
ältester TN des Turniers: Ursel Schaal (67) (SV Erichshagen)
Teile des nationalen Vorstandes des Weltverbandens WSSA (Word Sport Stacking Association) waren vor Ort und haben nach "Potentialen" für WM geschaut - Kaja Schilcher (12) von den "speedy cUP!s" wurde bereits für den WM-Kader nominiert.
Die WM findet im April in Spanien statt
Teilnahme auch von acht Special Stackern aus ganz Deutschland. Das sind Menschen, die auf Grund einer Behinderung nicht mit den anderen Stackern wettkampffähig sind. Diese stacken in einer eigenen Wettkampfklasse und sind in allen Disziplinen voll integriert (das ist mir als Dipl.-Päd. immer persönlich ein großes Anliegen) Wir haben sogar für zwei verschiedne Level der Behinderung unterschieden
Wettkampfklassen (zur Übersicht ist die Tabelle unter "Ergebnisse der "speedy cUP!s" sicher hilfreich)27 altersmäßig gestaffelte Wettkampfklassen in den Einzeldisziplinen (jeweils Disziplinen 333, 363 und Cycle)16 altersmäßig gestaffelte Wettkampfklassen in den Doppeldisziplinen (z. B. insgesamt 63 Eltern-Kind-Doppel !!! )12 altersmäßig gestaffelte Wettkampfklassen in den StaffeldisziplinenÜber 87 Doppel innerhalb der jeweiligen Wettkampfklasse (das sind Doppel von Gleichaltrigen)Weiterhin über 53 Eltern/Kind-Doppel in drei unterschiedlichen Wettkampfklassen (wenn das mal kein Familiensport ist !!!!!)
41 Staffeln über alle Alterklassen hinweg. Jüngste Staffel (6-8 Jahre) mit dem Namen "Boffzer Superstacker" wurde von den "speedy cUP!s" gestellt (Luca Groth, Jule Menzel, Ida Schulte, Emilya Brenne). Sie haben den zweiten Platz in ihrer Alterklasse belegt
Coaching-Konzept für Jungschiedsrichter zum wiederholten Mal erfolgreich umgesetzt (15 Jugendliche und Erwachsene nun im fünften Jahr in diversen Schiedsrichterschulungen ausgebildet und in diesem Turnier zum wiederholten Mal eingesetzt. Mit einem erfahren Schiri an der Seite, der nur im Notfall eingegriffen hat)

Übungsleiterberichte 2018 zum Download verfügbar!


Hier sind die Aktivitäten der einzelnen Abteilungen aus dem Jahr 2018 von den Übungsleitern zusammengestellt:

Übungsleiterberichte 2018 [10.880 KB] (PDF)

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2019


Liebe Mitglieder,
Im Namen des Vorstandes und des Turnrates des MTV Boffzen laden wir hiermit satzungsgemäß zur
Jahreshauptversammlung (Mitgliederversammlung)
am Samstag, den 02. Februar 2019 um 15.00 Uhr
in die Mehrzweckhalle Boffzen, Place de Villers sur Mer, 37691 Boffzen ein.

Die Tagesordnung zum Downloaden erhaltet Ihr hier!
mtv-2v-2019-01-01-01.pdf [244 KB]

Termine 2019 Eltern-Kind-Turnen


04. März Rosenmontag: Alle Clowns, Cowboys, Prinzessinen, Katzen, Löwen usw. feiern Karneval. Wir sind gespannt auf eure tollen Kostüme

05. – 23.April: Osterferien- kein Turnen/ erster Termin nach den Ferien: 29.04.

10. Juni: Pfingsten- kein Turnen

01.Juli: Super-Mini-Sportabzeichen: die Kleinsten machen es wie die Großen – Laufen – Springen – Werfen

11.Juli – 21.August: Sommerferien – kein Turnen/ erster Termin nach den Ferien: 26.08.2019

14.Oktober – 27.Oktober: Herbstferien – kein Turnen/ erster Termin nach den Ferien: 28.10.2019

23.Dezember – 06.Januar 2020: Weihnachtsferien – kein Turnen/ erster Termin nach den Ferien: 13.01.2020

Wir wünschen euch und uns ein fröhliches Turnjahr 2019

Wiebke und Birgit

Termine 2019 Abenteuerturnen


01.Februar: Winterferien in Niedersachsen – kein Turnen

05. – 23.April: Osterferien- kein Turnen/ erster Termin nach den Ferien: 26.04.

31.Mai: Brückentag nach Himmelfahrt – kein Turnen

11.Juli – 21.August: Sommerferien – kein Turnen/ erster Termin nach den Ferien: 30.08.2019

14.Oktober – 27.Oktober: Herbstferien – kein Turnen

01.November: Feiertag NRW kein Turnen/ erster Termin nach den Ferien: 08.11.2019

13.Dezember – letztes Turnen vor den Weihnachtsferien – erster Termin nach den Ferien: 10.01.2020

Wir wünschen euch und uns ein fröhliches Turnjahr 2019

Gerd und Birgit

Einladung TaekwonDo Freundschaftsturnier 2019

Trainer-Weiterbildungen

Trainer Günter + Sportfreund Giovanni
Trainer GŁnter + Sportfreund Giovanni
Jahresabschluss der Selbstverteidigungsgruppe um den ehemaligen SEK Ausbilder Horst Kallinowski
Jahresabschluss der Selbstverteidigungsgruppe um den ehemaligen SEK Ausbilder Horst Kallinowski
Training in Dortmund mit Marcus Reichl
Training in Dortmund mit Marcus Reichl
Training bei Giovanni
Training bei Giovanni
Günter besucht Ferdi Mack
GŁnter besucht Ferdi Mack

Trainer Günter auf Tour

- Unser Trainer Günter besucht seinen Sportfreund Giovanni Skriletty zu dessen 50. Geburtstag in Gevelsberg


- Jahresabschluss der Selbstverteidigungsgruppe um den ehemaligen SEK Ausbilder Horst Kallinowski

Einmal im Monat trifft sich eine Selbstverteidigungsgruppe in Dortmund um dort unter der Leitung von Horst Kallinowski und /oder Marcus Reichl unter professionellen Bedingungen zu trainieren.
Auch unser Trainer Günter bekommt dafür immer eine Einladung, die er wenn es die Zeit erlaubt sehr dankbar annimmt, um in einer Gruppe mit tollen Sportlern zu trainieren.


- Günter Potthast besucht Kampfsportfreund Ferdi Mack in seinem Dojo in Mannheim

- Beim ersten Selbstverteidigungtraining am Samstag den 5.1.2019 in Dortmund welches von Marcus Reichl geleitet wurde reiste neben unserem Trainer Günter auch unser Stefan mit.
Es war für Stefan die erste Veranstaltung ausserhalb von Boffzen.
Er kam begeistert und voller Motivation zurück.


NEUE Telefon-Nummer für die Raimund-Reuker-Turnhalle!

0157-53017641

Ein Hinaus-Telefonieren ist nur im Notfall bzw. mit Zustimmung der Übungsleitung zulässig.

Die eingerichteten Kurzwahlen wurden aktualisiert und können weiter benutzt werden.
Im Regelfall sind auf der Ebene 1 die Festnetz- und auf der Ebene 2 die Handy-Nr. der Betreffenden gespeichert.
Die Ebenen sind über die Taste unter dem Kurzwahlfeld erreichbar.

Etwaige Rückfragen wegen Nutzung des Hallentelefons bitte telefonisch -
05271 5334 - an Heinz Thadewald.

Rauchverbot in der Turnhalle

Aufgrund einer eingegangenen Beschwerde machen wir auf das Rauchverbot aufmerksam und bitten um Beachtung:

In der Raimund-Reuker-Turnhalle
mit allen Nebenräumen
gilt striktes
Rauchverbot !

Sommerevent in Boffzen 15.-17. Juni 2019

Das Fest in Boffzen

Tag für die Kinder 2019

Alles für die Kinder

Jahresabschluß beim TaekwonDo


Jahresabschlussfeier 2018 fand wieder auf der Eisenbahn in Beverungen statt

Auf Wunsch der meisten Sportler fand unsere Jahresabschlussfeier wieder auf der Eisenbahn in Beverungen statt.
Um 16.30 Uhr trafen wir uns an unserer Sporthalle und fuhren gemeinsam nach Beverungen.
Nach einem kleinen Stau an der Kasse trafen sich alle voll vergnügt auf dem Eis.
Nach einer Stunde Aktion auf dem Eis gab es Pommes und Getränke.
Auch durfte die Ehrung der erfolgreichsten Sportlerinnen in 2018 nicht fehlen.
Zum ersten mal standen 2 junge Damen auf dem Treppchen.
Platz 1 teilten sich Celine und Liv.
Auch Trainer Günter bekam von Celine im Namen aller Schüler und Eltern ein Präsent überreicht.
Es war eine Eintrittskarte für das Roland Kaiser Konzert in Beverungen.
Anschließend ging es wieder aufs Eis .
Um 19.30 Uhr traten alle voller Freude die Heimreise an.

Trainingbeginn ist wieder am Dienstag den 8. Januar um 17 Uhr in der Reimund-Reuker-Turnhalle des MTV Boffzen.
Die nächsten Veranstaltungen sind:

- 24. Februar die offene Dortmunder Stadtmeisterschaft
-
16.März unser Freundschaftsturnier in Boffzen.

Kreismeister im Tischtennis 2018


Der Kreismeistertitel geht nach Boffzen!

MTV Boffzen mit erfolgreicher Teilnahme bei den diesjährigen Tischtennis-Kreismeisterschaften vom 21. – 23. September in Stadtoldendorf.

Mit insgesamt 4 Startern nahm der MTV Boffzen in der Seniorenklasse und der Herren Meisterschaftsklasse teil. Dein Einstieg machten am 1. Turniertag die Senioren mit Ralf Egerer, Werner Temme und Werner Riedewald. Die üblicherweise die Altersklassen Senioren 40, 50 und 60 aufgeteilten Klassen wurden aufgrund der geringen Teilnehmerzahlen in die Senioren 40-Klasse zusammengelegt. Dieses machte es für unsere Teilnehmer ungleich schwerer da alle 3 eigentlich Senioren 60 spielen dürfen und sich nun mit deutlich jüngeren Gegnern messen mussten.

Erwartungsgemäß hatten Ralf Egerer und Werner Temme in sehr starken Gruppen keine Chance und sind in der Vorrunde ausgeschieden. Für eine Überraschung sorgte Werner Riedewald der sich mit 2:1 Spielen in seiner Gruppe auf den 2. Platz kämpfte und sich damit für das Achtelfinale qualifizierte. Hier musste sich Riedewald allerdings dem deutlich jüngeren Mirko Krumfuß aus Lüerdissen geschlagen geben! Es sei an dieser Stelle noch erwähnt das es sich um die ersten Pflichspiele überhaupt von Riedewald handelte!

Am Samstag startete dann Lars Grohmann n der Herren Meisterschaftsklasse. Aufgrund der Absage einiger Spitzenspieler war das Feld ebenfalls eher dünn besetzt, hatte aber mit Robin Dreyer aus Kirchbrak - zumindest auf dem Papier – einen klaren Favoriten. Der in der Setzliste an Position gesetzt 2 Grohmann begann direkt mit einem klassischen Fehlstart und verlor sein erstes Gruppenspiel. Mit jedem Spiel fand er aber besser in sein Spiel und konnte sich am Ende bis ins Final durchkämpfen. Hier traf Grohmann auf den an Position 1 gesetzten Abwehrspieler Dreier vom TSV Kirchbrak. Grohmann konnte sich im Laufe des Spiels immer besser auf das schwierige Spiel seines Gegners einstellen und gewann am Ende mit 3:1 Sätzen und sicherte sich den Titel „Kreismeister 2018 des Tischtenniskreisverbandes Holzminden“

Damit feiert die Tischtennisabteilung einen der größten Erfolge der vergangenen Jahrzehnte.

7 MTV Taekwon Do Sportler in Castrop-Rauxel


Zu den diesjährigen Westdeutschen Meisterschaften im Taekwon Do in Castrop-Rauxel reisten die MTV Sportler Celine Schreiber, Namtan Nataporn Na Pattlang, Liv Lohnert,Charline Gollartz,Sven Lohnert, Lukas Keller und Lina Weißfinger mit ihrem Trainer Günter Potthast an, um sich mit anderen Sportler aus ganz NRW zu messen.

Die Meisterschaft war mit 130 Teilnehmern aus 13 Vereinen recht gut besetzt.

Begonnen wurde mit dem Synchron-Formenlauf in dem sich Liv und Lina den ersten Platz sichern konnten.
Weiter ging es mit dem Einzel-Formenlauf ( Tul).
Hier belegten Liv und Lina Punktgleich den 5. Platz in der Gruppe C Jugend 9. bis 5. Kup, die mit 9 Teilnehmern belegt war.
Namtan startete in der Gruppe weibliche B Jugend 9. bis 5. Kup und konnte die Kampfrichter mit ihrer guten Leistung überzeugen und belegte den 2. Platz.
Ebenfalls den 2. Platz belegte Lukas Keller in der Gruppe D Jugend 9. bis 5. Kup, die ebenfalls mit 9 Sportlern besetzt war. Celine besiegte ihrer Gegnerin mit 5:0 Kampfrichter-Stimmen und belegte den ersten Platz.

Nach dem Formenlauf ging es mit den Freikämpfen weiter.
Als erstes musste Lukas auf die Matte und erkämpfte sich in 2 packenden Fights den 3. Platz.
Liv und Caline erkämpften sich mit guten Kämpfen je den 3. Platz und Lina erreichte den 4. Platz in einer starken 9er Gruppe.
Sven startete in der Gruppe B Jugend 9. bis 5. Kup und erkämpfte sich mit tacktisch hervorragenden Kämpfen den 2. Platz.
Celine bezwang im Finale der A Jugend weibliche Dan-Anwärter ihre Gegnerin mit einem tollen Tritt ins Gesicht und verließ die Kampffläche als Gruppen-Siegerin.
Mit diesen Ergebnissen konnten sich alle MTV-Sportler für die Deutschen Meisterschaften in 4 Wochen in Dortmund qualifizieren.

Nach diesen tollen Erfolgen gönnte sich das MTV-Team ein schönes Eis in Castrop-Rauxel und trat dann stolz mit voller Motivation und Zuversicht die Heimreise an.
Als nächste Veranstaltungen stehen in diesem Jahr neben der DM noch 2 × Landesauswahl Training sowie ein Landeslehrgang mit den Inhalten Freikampf und Selbstverteidigung mit anschließendem Jahresabschluss in Dortmund an.

Foto von links nach rechts: Caline Gollartz, Namtan Nataporn Na Pattlang, Liv Lohnert, Lina Weißfinger, Celine Schreiber, Lukas Keller und Sven Lohnert.
Vorne sitzend: Trainer Günter Potthast

7 neue Gürtel nach bestandener Prüfung

7 Taekwon-Do Nachwuchs-Sportler der MTV Kampfgemeinschaft stellten sich einer Gürtelprüfung um zu erfahren ob Sie auf einem gutem Stand sind.

Auf dem Prüfungsprogram standen Grundtechniken, Tul ( Formenlauf), Partnerübungen in 3- und 2-Schritt Kombinationen sowie Theorie.
Die Nachwuchs-Sportler zeigten, dass Sie in den letzten 6 Monaten neue Trainingsinhalte gelernt und vorhandene verbessert haben.
Die Prüfung zum 9.Kup ( weiß gelber Gürtel ) bestanden Hannah Raddei und Charline Gollartz.
Zum 8.Kup ( gelber Gürtel) bestanden Sven Lohnert und Lukas Keller. Den 7.Kup (gelb grüner Gürtel) bestanden Liv Lohnert und Max Laufenburg. Die Prüfung zum 6.Kup ( grüner Gürtel) bestand Namtan Nataporn Na Pattlang.
Nach der Prüfung zeigten sich die jungen Prüflinge erleichtert und stolz und wussten das sich das harte und anstrengende Training gelohnt hat.

Alle MTV Sportler freuen sich jetzt darauf neue Techniken und Trainingsinhalte zu erlernen und in naher Zukunft auf Turniere zu gehen und an Meisterschaften teilzunehmen.

Foto von links nach rechts: Lukas Keller, Hannah Raddei, Liv Lohnert, Namtan Nataporn Na Pattlang, Max Laufenburg, Sven Lohnert, Charline Gollartz und MTV Trainer Günter Potthast

Internationaler Budo-Lehrgang Dortmund

Leyla und Celine in action

Celine Schreiber und Leyla Kangal legen Gürtelprüfung in Dortmund ab

Auch dieses Jahr nahmen Celine und Leyla mit ihrem Trainer Günter Potthast wieder am 2-tägigen Internationalen Dortmunder Budo Lehrgang teil.
Am Samstag gab es 4 Trainingseinheiten à 1,5 Stunden.
Anschließend bestand die Möglichkeit in den verschiedenen Kampfsportarten eine Gürtelprüfung bei den entsprechenden Meistern abzulegen.

Celine stellte sich der Prüfung zum 1. Kup ( rot - schwarz ) und Leyla zum 3. Kup ( Blau-rot ).

Prüfer war der 1. Vorsitzende des Nordrhein-westfälischen Taekwon Do Verband Wilfried Peters, 6. DAN aus Dortmund.
Die Prüfung dauerte eine Stunde und beinhaltete Grundtechniken, Tul ( Formenlauf ), 30 Partnerübungen mit verschiedenen Schrittfolgen, Freikampf, Selbstverteidigung in verschiedenen Situationen und Theorie.
Celine und Leyla wussten den Prüfer zu überzeugen und konnten die Urkunden zur bestandener Prüfung entgegennehmen.

"Speedy cUP!s" erfolgreich in Kellenhusen


Jörg Schilcher wird Kreisfachwart für Sport Stacking im Turnkreis Holzminden
Die letzten Turniere der Saison sind sehr erfolgreich durchführt, die Schulmeisterschaft als dritter Sieger erfreulich abgeschlossen, die neuen Trikots eingeweiht und ein neues Konzept für die motivierende Einbindung von Einsteigern in eigenen Leistungsgruppen ist erfolgreich getestet worden. - Was will man mehr?
Nun heißt es für die hiesigen Becherstapler aus Boffzen, Höxter und Umgebung ein wenig runter zu schalten und zufrieden die Sommerpause ein zu läuten.

Am Pfingstwochenende ging es noch nach Kellenhusen an die Ostsee, wo sich alljährlich die besten Stacker des Verbandes ISSF zu ihrem zweitägigen Traditionsturnier in wunderschöner Umgebung mit Sonne, Strand und Meer treffen. Im großen Kursaal wurden dann die Becher nach ISSF-Modus gestapelt - was bedeutet, dass in 7 aufeinander folgenden Vorrunden immer zwei Stacker im direkten Vergleich gegeneinander antreten und aus allen Ergebnissen sukzessive eine Rangfolge aller Teilnehmer erstellt wird. Diese "Finalliste" wird dann in 10er-Gruppen (Leistungs-Gruppen) aufgeteilt, wobei dann die 10 Teilnehmer jeder LG noch einmal gegeneinander antreten. Dieser Modus ist sehr lebendig und macht allen so sehr Spaß, dass auch diesmal wieder internationale Beteiligung aus den Niederlanden und Dänemark angereist war. Sehr erfolgreich in den Einzeln, den Doppeln und vor allem in den Staffeln genossen die "speedy cUP!s" abends das gute Wetter, den Strand und die zahlreichen Medaillen.

Auch bei den Schulmeisterschaften in Kassel im Juni, welche vom Sieger des Vorjahres ausgerichtet werden, lag wieder dieses Kribbeln in der Luft. An den Aufwärmtischen wurde eifrig gestackt (gestapelt), viel gelacht und schon mal so beiläufig geschaut, mit welcher Konkurrenz an diesem Tag zu rechnen ist. Zwar kennt man sich von vielen Turnieren, aber in der Zusammensetzung als Schulmannschaft über Vereinsinteressen hinweg kann es schon mal zu interessanten Konstellationen kommen. Im Verlaufe der Schulmeisterschaft behauptete sich die Mannschaft aus Kassel als klarer Sieger und wurde dicht verfolgt von Enger und Boffzen, wobei die Engeraner schließlich ein paar hundertstel Sekunden vor Boffzen lagen, was natürlich bei den "speedy cUP!s" zu lebhaften Gesprächen führte, ob die ein oder andere schnellere Drehung bei der Staffel vielleicht doch eben diesen Unterschied wett gemacht hätte. Wie dem auch sei: mit guter Laune und den Bronzemedaillen im Gepäck ging es Richtung Heimat.

Während einer der folgenden Trainingsstunden wurde dann mit den Einsteigergruppen sowie in Zusammenarbeit mit dem Stackingverband WSSA ein neues Konzept für die motivierende Einbindung von Einsteigern getestet. In fünf Standorten Deutschlands durchliefen "Test-Einsteiger" einen Turniermodus, der besonders auf diejenigen Becherstapler zugeschnitten ist, die keine oder kaum Turnier-Erfahrung haben. Bei Turnieren mit den Profis haben sie naturgemäß (noch) keine Chance und deshalb soll ein Format gefunden werden, bei dem sich eben diese Einsteiger untereinander wettstreiten können. Die Testrunde ist sehr gut angenommen worden und das Procedere funktioniert; Jörg Schilcher sowie die anderen Trainer aber auch die Teilnehmer des Testlaufs sind sehr zufrieden.

Hiermit verbindet sich sehr gut das neue Amt des Kreisfachwartes für Sport Stacking im Turnkreis Holzminden, welches Jörg Schilcher im vergangenen Monat übernommen hat. Eines seiner Ziele in dieser Funktion ist das Heranführen von Einsteigern an das Sport Stacking. Mit dieser schnell und leicht zu erlernenden sowie kostengünstigen Sportart können hervorragend und mit einfachsten Mitteln und viel Spaß vor allem die Konzentration, die Beidhändigkeit, die Hand-Auge-Koordination, das Durchhaltevermögen und z. B. der Abbau von Prüfungsangst trainiert werden. Am 23.09.2018 werden hierzu die "speedy cUP!s" beim Tag des Sport am Liebigstadion in Holzminden von 10-17 Uhr dabei sein. Für alle Fragen rund um das Thema Sport Stacking steht gerne Dipl. Päd. Jörg Schilcher unter joerg@speedycups.de oder 0175-5211737 zur Verfügung. Die Teilnahme am Schnuppertraining (mittwochs) kann selbstverständlich unverbindlich vereinbart werden. Stack FAST!
Foto:
Hinten:
Jörg Schilcher, Marcello Mulas, Verena Steingrebe, Lukas Steingrebe, Alina Schilcher, Anna Steinwachs, Laura Schilcher

Mitte:
Felicia Mulas, Nico Schilcher, Kaja Schilcher, Alea Potarzyk

Vorne:
Luca Groth, Lasse Schäfer, Lian Steingrebe, Paula Schäfer

Sportabzeichen 2018

TERMINE:

- Radfahren am 11. Juni 2018 um 19 Uhr Weserufer Höxter gegenüber Wasserübungsplatz
- weitere Disziplinen Sportplatz Höxter am 25. Juni und 2. Juli 2018 um 19.00 Uhr

Sportabzeichen stehen beim MTV Boffzen hoch im Kurs
Nach dem Sportabzeichen, ist vor dem Sportabzeichen!


Das DSA trägt als jährlicher Leistungstest dazu bei, die körperliche Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter zu erhalten. Es ist offen für alle Menschen, unabhängig von Geschlecht, Herkunft und Alter und man muss nicht Mitglied in einem Sportverein sein. Es ist das gesellschaftliche Angebot an jede und jeden, die eigene körperliche Leistung regelmäßig zu messen, zu steigern und altersgemäß dauerhaft auf hohem Niveau zu halten.

Fast jeder kann es schaffen, insbesondere bei Beachtung der „Richtig-fit-Regeln“ für mehr Lebensqualität durch Sport:

Mach es regelmäßig!
Mach es richtig!
Mach es mit Maß!
Mach es mit Spaß!

Der Weg zum Sportabzeichen.

Neugierig geworden und sie wollen vielleicht auch einmal ihre sportlichen Fähigkeiten ausprobieren. Wenn der Arzt keine Einwände gegen Ihre sportlichen Aktivitäten hat, können Sie loslegen. Haben Sie allerdings längere Zeit nicht regelmäßig Sport getrieben, sollten Sie vorsichtig sein. Lassen Sie sich Zeit und beachten Sie die Tipps ihres Übungsleiters und der Trainingskollegen. Manche Übungen können sie einfach aus dem „Stehgreif“, aber für manche müssen Sie schon ein wenig trainieren.

Haben sie Spaß daran gewonnen? Dann bleiben Sie doch dem Sportabzeichen treu. Wenn Sie das Training fortsetzen, absolvieren Sie das Ganze beim nächsten Mal fast mit Links. Und Ihr Körper wird es Ihnen danken, denn Sie tun wirklich und nachhaltig eine Menge für Ihre Gesundheit.

Auch in diesem Jahr laden wir alle Sportinteressierten herzlich zum Mitmachen ein.

Abnahme: Sandra Riedl (Tel. 05271/2052)

Die Sportabzeichen werden in der Jahreshauptversammlung verliehen!

Wir freuen uns auf Euch!

Mit sportlichem Gruß
Sandra Riedl

MTV und Volksfest

Hallo liebe Mitglieder !

Antreten für den Einladungsmarsch ist am Samstag, 16.06.2018 um 17:45 Uhr
im Weserkrug.

Antreten für den Festumzug ist am Sonntag, 17.06.2018 um 13:45 Uhr
auf dem Sportplatz.

Ich hoffe, ihr nehmt zahlreich teil.

Gruß Robert

Einladung zum Boffzer Fest

Taekwon Do LANDESMEISTERSCHAFTEN

Hinten von links nach rechts: Namtan Nataporn Na Pattlang, Inken Biel, Liv Lohnert, Charline Gollartz, Sven Lohnert und Trainer Günter Potthast. Vorne von links: Stefan Kohl, Leon Kohl und Lukas Keller.


Bei den diesjährigen NRW LANDESMEISTERSCHAFTEN im Taekwon Do, die mit 125 Sportlern aus 12 Vereinen durchschnittlich besucht war, konnten sich alle 8 gestarteten MTV Sportler unter den ersten drei ihrer Gruppe qualifizieren.
Lukas Keller 3.Platz im Tul und Freikampf., Liv Lohnert ebenfalls den 3.Platz im Tul und Kampf. Sven Lohnert erreichte im Tul-Lauf sowie Kampf den 2. Platz. Inken Biel erreichte im Tul den 2. Platz. Charline Gollartz den 3.Platz im Freikampf. Stefan Kohl wurde 2. im Freikampf der B Jugend. Namtan Nataporn Na Pattlang den 3. Platz im Tul B Jugend.
Leon Kohl wurde nach zwei packenden Kämpfen NRW LANDESMEISTER im Freikampf bei den Senioren.
Im Synchron Tul konnten Inken und Namtan bei den B-Jugendlichen so wie Liv und Charline in der C-Jugend den 1. Platz erkämpfen.

Vor der Heimfahrt gingen alle MTV Angehörigen zum Eis essen an den Phönix-See, um dann
voller Stolz die Heimreise anzutreten.

Nachwuchsturner erfolgreich im Bezirk

Moritz Böhm und Erik Schäfer

MTV Turner glänzen in Hannover mit top Platzierungen


Ausrichter der diesjährigen Bezirkseinzelmeisterschaften des Turnbezirks Hannover war der TUS Vinnhorst.
Der Verein, dessen 1. Männermannschaft in der 2. Bundesliga turnt, hatte am Sonnabend, dem 05.05. die Turnhalle für die Wettkämpfe bestens ausgestattet. Bei strahlendem Sonnenschein wurden in drei Durchgängen und zahlreichen verschiedenen Wettkämpfen die Besten im Bezirk ermittelt. Mit einer Rekordkulisse von 104 gemeldeten Turnern hatte im Vorfeld nicht mal der Fachwart Dirk Lienig zu träumen gewagt.
Der MTV Boffzen hatte drei Schülerturner aus dem Nachwuchsbereich gemeldet, konnte aber nur mit zwei Akteuren antreten. Marc Ormann aus Fürstenberg mußte krankheitsbedingt kurzfristig absagen.
Mit Moritz Böhm, Jg. 2004 aus Höxter und Erik Schäfer, Jg. 2005 aus Dalhausen gingen zwei hoffnungsvolle junge Turner der Schülerligamannschaft an den Start. Beide Sportler starteten am Reck in ihren Wettkampf und zeigten trotz der Nervosität in ihrem ersten Einzelwettkampf eine ordentliche Leistung. Im weiteren Verlauf wurden die Schützlinge von Trainer und Betreuer Frank Scherfose ruhiger und sicherer und sammelten an den anderen Geräten ordentlich Punkte. Nach dem letzten Gerät stand für beide Akteure eine neue Bestleistung in der Siegerliste und als Belohnung der Titel des Bezirkssiegers. Sowohl Moritz als auch Erik hatten ihre bisherigen Leistungen im Sechskampf um mehr als 6 Pkt. auf über 81,00 Pkt. verbessert.
Damit waren alle Erwartungen übertroffen.
Als Heimkampfrichter für den MTV absolvierte Erik Ormann, der ältere Bruder von Marc, nach seiner vor kurzem erfolgreich abgeschlossenen Prüfung ebenfalls seinen ersten Wettkampf. Er kam auf Anhieb sehr gut mit den Anforderungen zurecht, zeigte ein sicheres Auftreten und erhielt dafür anerkennende Worte und ein großes Lob.

Den Ablaufplan zum Boffzer Fest gibt es hier zum Download als PDF
ablaufplan-samstagabend.pdf [115 KB]

7. MTV Taekwon Do Turnier wieder ein Erfolg

Foto von links nach rechts:

Hinten :Celine Schreiber, Inken Biel, Trainer Günter Potthast Vorne : Lukas Keller, Max Laufenburg, Maurice Kempe, Lina Weißfinger, Charline Gollartz, Sven Lohnert, Liv Lohnert und Florian Schoppe


Zum diesjährigen Freundschafts und Vergleichsturnier trafen sich neben den MTV Sportlern auch Vereine aus Unna, Hemer, Rees sowie zwei aus Dortmund in der Sporthalle in Boffzen um sich im Einzel- und Mannschafts-Formenlauf sowie Freikampf miteinander zu messen. Leider sagten mehrere Vereine auf Grund der Grippewelle krankheitsbedingt ab. Auch vom MTV konnten aus diesem Grunde einige Sportler leider nicht teilnehmen. Neben dem sportlichen Erfolg stand das miteinander und Auffrischen vorhandener- sowie Schliessung neuen Freundschaften im Vordergrund.

Einige junge Sportler hatten ihre ersten Einsätze als Kampfrichter.

Alle Teilnehmer fuhren am Nachmittag zufrieden und glücklich Richtung Heimat.

Die MTV Sportler sind nach dieser gelungenen Veranstaltung voller Motivation und freuen sich auf das nächsten Turnier.: Die NRW-LANDESMEISTERSCHAFTEN am 28. April in Dortmund.

Erfolgreicher Abschluss in Crailsheim

DM 2018 speedy cups


Gruppenfoto anlässlich der
Deutschen Meisterschaften im Sport Stacking 2018 in Crailsheim

vordere Reihe v.l.:
Anna Steinwachs, Lukas Steingrebe, Lian Steingrebe, Alina Schilcher, Kaja Schilcher,

hintere Reihe v.l.:
Alea Potarzyk, Verena Steingrebe, Sophie Förster, Marcello Mulas, Jörg Schilcher
Den ausführlichen Bericht gibt es hier! [1.044 KB]

MTV-Sportler in Dortmund erfolgreich

MTV Nachwunchs holt Kampferfahrung

Hinten : Stefan Kohl , Betreuer Denis Keller und Leon Kohl. Vorne : Lina Weißfinger , Charline Gollartz , Liv Lohnert , Lukas Keller und Trainer Günter Potthast.


MTV Nachwuchs holt sich Kampferfahrung und Medaillen bei der offenen Dortmund Stadtmeisterschaft.
Stefan , Liv , Lina , Carline und Lukas starteten bei der offenen Dortmund Taekwon Do Stadtmeisterschaft im Tul und Kampf .
Für alle war es ihr erstes Turnier in der Fremde.
Alle Sportler hatten 8-9 Gegner in ihren Gruppen.
Liv und Caline konnten sich im Kampf je den 3. Platz sichern.

Alle MTV Sportler freuen sich jetzt auf den kommenden Samstag 10.März.
Da findet ab 10.30 Uhr in Boffzen unser Alljährliches Freundschafts - und Vergleichsturnier statt.
Alle MTV Sportler würden sich sehr freuen viele Interessierte Besucher der Veranstaltung in der Sporthalle an der Schule begrüssen zu dürfen.

Turner erfolgreich

Unsere Jugendlichen Leistungsturner sind wieder erfolgreich an den 3 Wettkampftagen der Einsteiger- und Schülerliga.

Hier die Ergebnisse zum Download:

el-sued--3.-wettkampf.xlsm [601 KB]
sl-sued-3.-wettkampf.xlsm [603 KB]


s-18-02-10-el-sued.xlsm [588 KB]
s-18-02-10-sl-s--d.xlsm [591 KB]
s-18-02-25-el-sued.xlsm [588 KB] s-18-02-25-sl-s--d.xlsm [592 KB]

MTV Nachwuchs
MTV Nachwuchs
Sportler erfolgreich
Sportler erfolgreich

Vereinsbusfahrt zum Zwiebelmarkt nach Weimar

Zwiebelmarkt Weimar 2018

Foto: Candy Welz, Weimar GmbH


Wie bei unserer Jahreshauptversammlung besprochen, haben wir für Sonntag, d. 14. Oktober 2018 eine Vereins-Busfahrt zum Zwiebelmarkt in Weimar gebucht !

Teilnehmerzahl maximal 50. Platzvergabe in Reihenfolge der Anmeldungen.
Einzelheiten und Anmeldungen ab sofort und möglichst bald bei
Karin Hoffmann (Tel. 05271 5327) oder Regina Schametat (Tel. 05271 4530)

Die Übungsleiter können ebenfalls nähere Auskünfte erteilen !

Unser Archiv